Samstag, 05.06.2010

Handball: Bochums Handballjungen mit Verletzungspech

Das männliche Bochumer Handballteam

Das männliche Bochumer Handballteam

Leider stand die Teilnahme der Bochumer Handballjungen an der Ruhrolympiade unter keinem guten Vorzeichen. Drei Wochen vor Beginn zog sich der Bochumer  Kreisläufer bei einem Trainingsspiel einen Kreuzbandriss zu und bei den Kreisligaqualifikationsspielen eine Woche vor der RO verletzte sich unser wurfstarker Linkshänder.
Da von den anderen Bochumer Vereinen leider keine Unterstützung kam, mussten wir also mit einer leistungsgeschwächten Mannschaft ins Feld ziehen.
Bei der Gruppenauslosung trafen wir dann auf den späteren ungeschlagenen Sieger, Neuss, vertreten durch die Regionalligamannschaft von Bayer Dormagen, den 5. platzierten Ennepe Ruhr Kreis, der die Oberliga Jugend von Hattingen Welper ins Rennen schickte, sowie Duisburg und Bottrop.
Im ersten Spiel gegen die ebenfalls höher spielende Duisburger Mannschaft konnten wir – bei einer Spielzeit von 15 Minuten – bis zur 9.ten Minute noch gut mithalten ( Stand 3:2) , dann jedoch verletzte sich unser Rückraumspieler und Torgarant leider schwer ( Meniskusriss ) und mit ihm verlies uns auch die Motivation und der Spaß an der Sache.
Wir hoffen nun, dass wir bis Saisonbeginn wieder eine komplett gesunde Mannschaft haben und bedauern sehr, dass der olympische Gedanke, nämlich das die stärksten Spieler einer Stadt ihre Stadt gemeinsam vertreten im Bereich der männlichen Handballjugend keine Resonanz gefunden hat.
Report: Mechthild Finke TV Wattenscheid 01

Ungeschlagen marschierten die Handballer aus dem Rhein-Kreis Neuss durch die Endrunde bei der Ruhrolympiade zum Gold. Mit Siegen über Recklinghausen, Wesel und Mülheim sowie einem Torverhältnis von 36:20 war es ein überlegener Erfolg. Auf Rang zwei landete der Kreis Recklinghausen (4:2 Punkte und 37:30 Tore), der nur gegen die Sieger aus Neuss nicht gewinnen konnte. Dahinter folgten der Kreis Wesel (2:4 – 19:24) und Mülheim (0:6 – 17:32).

ro du10 handball_m (PDF, 33 KB)1

Fußball_w: Guter 7. Platz für Bochums Mädchen

Das Team der Bochumer Fußballmädchen

Das Team der Bochumer Fußballmädchen

Die Bochumer Fußballerinnen haben bei der diesjährigen Ruhrolympiade in Duisburg mit nur einer Niederlage den 7. Platz erspielt

Nachdem sie im 1. Spiel gegen Herne zwar deutlich Feldüberlegen und auch gute Torchancen hatten kamen die Mädchen über ein 0:0 nicht hinaus.
Im 2. Spiel wurde dann die Auswahl aus Düsseldorf klar mit 4:0 besiegt. So kam es dann zur Situation, dass die Mädchen im letzten Vorrundenspiel gewinnen mussten um noch eine Chance auf einen der ersten 4 Plätze zu haben. Trotz vieler Großchancen reichte es auch gegen Bottrop nur zu einem 0:0, sodass die Bochumer Auswahl nun nur noch um die Plätze 5. – 8. spielen konnte.
In der Zwischenrunde mussten die Mädchen dann gegen die Mannschaft aus Dortmund antreten. Nach der 1:0 Führung für Bochum glichen die körperlich überlegenen Dortmunderinnen durch einen Handelfmeter zum 1:1 aus und gewannen am Ende noch mit 2:1.
Im anschließenden Spiel um Platz 7 wurde die Auswahlmannschaft von Oberhausen bezwungen.
Am Ende stand für die Bochumerinnen nach einer guten spielerischen Leistung der 7. Platz zu Buche.

Sieger bei diesem Wettbewerb wurde das Team von Duisburg vor den Mülheimer Mädchen und Mannschaft des Kreises Recklinghausen

ro du10 fußball_w (PDF, 3 KB)2

Basketball m: Bochum im Finale

Bochums Basketballteam holt bei der Ruhrolympiade in Duisburg mit dem Finaleinzug 17 Punkte für die Städtewertung. Nach Schach die beste Wertung für die Bochumer Olympiamannschaft

Sieger wurde das Team aus Recklinghausen, dass die Goldmedaille mit nach Hause nehmen konnte. Im Finale schlugen sie nach einem langen und nicht nur aufgrund der Hitze anstrengenden Turnier Bochum souverän mit 60:43. Dritter wurde Hagen durch ein 63:33 über Dortmund.

ro du10 basketball_m (PDF, 4 KB)3

Billard: Bochum wird Vierter

das Bochumer Team

das Bochumer Team

Die Bochumer Billardmannschaft verbesserte sich wieder im Vergleich zum Vorjahr und wurde in einem interesssanten Wettbewerb Vierter.

Das Team aus Herne war in Duisburg 2010 nicht zu schlagen. In der Kombinationswertung aus Pool und Karambolage siegte der Vorjahresdritte vor dem Kreis Unna und Gastgeber Duisburg. Vorjahressieger Gelsenkirchen kam nur auf Rang fünf.

ro du10 billard (PDF, 3 KB)4

Schach: Bochumer Schachsportler überragend

RO DU 2010 Schach

M. Butschek, M. Körber, F. Werthebach, J. Mazarov, P. Kelbling, K. Tkachuk

Mit einem überragenden Erfolg der Bochumer Schachsportler endete der Wettbewerb bei der Ruhrolympiade in Duisburg im Schach.

Mit 18:0 Punkten gewannen der Bochumer Schachnachwuchs alle 9 Kämpfe und verteidigte erneut den Titel. Die Schachjugend holte damit den einzigen 1. Platz für die Bochumer Sportjugend. Vorentscheidend war der 4:2-Sieg gegen den direkten Verfolger Mülheim, der mit 16:2 Punkten auf dem 2. Platz der 16 teilnehmenden Städte landete vor dem Drittplatzierten Dortmund.

ro du10 schach (PDF, 20 KB)5

Turnen_m: 3. Platz der Bochumer Turner

In einem spannenden Dreikampf unterlag die Bochumer männliche Turnriege bei der Ruhrolympiade 2010 in Duisburg  der Oberhausener Turnjugend und mußten auch noch Mühlheims Turner mit dem zweiten Platz vorbeiziehen lassen. Dennoch gab es mit 16 Punkte eine Bochumer Spitzenwertung für die Städtewertung.
Wiederum erfreulich war bei diesem Wettkampf, dass der Bochumer Turner Robert Sonsby in der Einzelwertung den 1. Platz erturnte, in der Breite war Bochum aber den beiden Gegnern aus Oberhausen und leider auch Mülhem knapp unterlegen war.

ro du10 turnen_m (PDF, 417 KB)6