Julius Gudera schafft die Qualifikation

Julius Gudera von der Polizei-Sportvereinigung Bochum qualifizierte sich auf den Bezirksmeisterschaften in Dortmund als Vizemeister für die Westdeutschen Einzelmeisterschaften der U 20 in Münster.

Kevin Kirschke und Julius Gudera starteten gemeinsam bis 73 kg. Nach einer Auftaktniederlage schied Kevin Kirschke vorzeitig aus.
Im Eiltempo marschierte hingegen Julius Gudera ins Finale ein. In der Vorrunde schlug er Simon Schürhoff aus Kamen mit einem Hüftwurf nach wenigen Sekunden. Etwas länger dauerte es im Nachbarschaftskampf gegen Frederik Werner vom DSC Wanne-Eickel.
Nach einem Uchi-mata (Schenkelwurf) beendete er aber den Viertelfinalkampf vorzeitig für sich.
Auch das Halbfinale gegen Julian Körner aus Holzwickede entschied Julius Gudera vorzeitig mit seiner Spezialtechnik "Uchi-mata".

Im Endkampf stand er Benedikt Wagner aus der Oberligamannschaft der SU Witten-Annen gegenüber. Auch Wagner beendete alle seine drei Vorkämpfe vorzeitig für sich.

Gudera und der zwei Jahre ältere Wagner führten einen Kampf auf einer Augenhöhe durch. Am Ende hatte Julius Gudera zwei Strafen gegenüber einer Strafe für Wagner gegen sich und wurde so Vizemeister. Die Vizemeisterschaft für Julius Gudera im ersten U 20 Jahr ist ein toller Erfolg für den jungen Polizeisportler. Nächstes Wochenende fährt er zu den Westdeutschen Einzelmeisterschaften nach Münster. Ebenfalls Vizemeister wurde sein Mannschaftskamerad Jan-Phillip Bobeth bis 60 kg, der für seinen Heimatverein JC Dortmund -West an den Start ging.

Auch die Bochumer Frauen konnten sich über viele gute Plätze freuen. Gianna Lietz von Judoka Wattenscheid wurde bis 48 kg Vizemeisterin.

3. Plätze gingen an:
Linda Kuhweide bis 52 kg von Judoka Wattenscheid, Nadine Eckert bis 63 kg und Jasmin Dittmar bis 70 kg - beide Kentai Bochum

Rot Weiß Stiepel bis zur Westdeutschen Einzelmeisterschaft U 14

Jill	Brück und Asena	Gür

Jill Brück 3. Platz Asena Gür 2. Platz

Am Sonntag, den 13.06.2010 fand in Kamen die diesjährige Bezirkseinzelmeisterschaft der weiblichen und männlichen U 14 statt. Wie schon bei der Kreismeisterschaft vor 2 Wochen in Bochum qualifizieren sich die ersten 4 Wettkämpfer einer Gewichtsklasse für die nächst höhere Stufe, der Meisterschaft auf westdeutscher Ebene.

Für Rot-Weiß Stiepel starteten folgende Wettkämpferinnen:

Vorname Name Gewichtsklasse
Jill Brück - 33 kg
Asena Gür - 48 kg

Die beiden weiblichen Kämpfer hatten sich vor zwei Wochen bei der Kreismeisterschaft mit einem 1. Platz (Jill) und einem zweiten Platz (Asena) für den Bezirk qualifiziert.

Am Vormittag startete Asena in ihrer Gewichtsklasse. Sie hatte dieses Mal kein Losglück und musste sich schon in der ersten Runde einer Gegnerin aus dem Kreis Unna/Hamm zum Kampf stellen. Diesen Kampf wie auch den folgenden konnte sie mit einer kleinen Außensichel vorzeitig für sich entscheiden. Mit einem weiteren Sieg im Halbfinale zog Asena verdient ins Finale ein. Damit hatte sie schon den zweiten Platz sicher und ein Ticket für die westdeutsche Meisterschaft gelöst.

Im Finale musste Asena sich gegen eine Kaderathletin schlussendlich in einem Haltegriff geschlagen geben.

Nachmittags hatte Jill Brück bei den Leichtgewichten – 33 kg die Chance sich für die Westdeutsche zu qualifizieren.

Ihren Auftaktwettkampf gewann sie nach 3:00 Minuten mit einer mittleren Wertung. Den zweiten Kampf musste sie gegen die spätere Bezirksmeisterin verloren geben. Im dritten Kampf gewann sie jedoch vorzeitig und konnte sich damit einen verdienten 3. Platz sichern.
Folgende Platzierungen haben die beiden Wettkämpfer erreicht:
Jill Brück 3. Platz
Asena Gür 2. Platz

Damit haben sich die beiden Mädchen wieder behauptet und sich für die westdeutsche Meisterschaft qualifiziert. Bei der Westdeutschen Einzelmeisterschaft U 14 am Samstag, 19.06.10 in Duisburg haben Jill und Asena in ihrer Gewichtsklasse den 9. Platz belegt und sind somit unter den Besten 10 Kämpferinnen in NRW.